count

In der Physik arbeitet man …

Wortspiel aus Punorama, geschrieben von count am 9. März 2009

In der Physik arbeitet man heutzutage oft mit süddeutschem Dialekt. Um ein Objekt zu beschreiben, das gleichartige Objekte abstößt, benutzt man oft resignierend den Begriff „Mag net”.

  • 5Bewertung
  • 2Stimmen
  • 0Liebhaber
  • 14Reaktionen
  • 1820Aufrufe

Feedback

# 1  Pecus am 21. Julei 2009 gegen 14 Uhr:

„Ich mag aber“, erwidert das Skelett.

# 2  count am 21. Julei 2009 gegen 15 Uhr:

„joa des Mag I!“, ruft das bayrische Gewürz

# 3  Pecus am 22. Julei 2009 gegen 17 Uhr:

„Ich mag Ma’“, bekennt das Vulkanier-Muttersöhnchen. Vielleicht will er auch einfach nur aufs Klo?

# 4  rusty am 22. Julei 2009 gegen 20 Uhr:

„Mag er Milch?“ fragt sich die Diätassistentin.

# 5  Pecus am 22. Julei 2009 gegen 21 Uhr:

„Mag er Ronny?“, fragt sich der italienische Koch.

# 6  count am 22. Julei 2009 gegen 21 Uhr:

„Mag sie mal?“, fragt der notgeile Extremsportler

# 7  Pecus am 22. Julei 2009 gegen 22 Uhr:

„Ob Alf wohl Mehl mag?“, fragt sich Kate Tanner beim Backen.

# 8  Rusty am 22. Julei 2009 gegen 22 Uhr:

„Ich hoff, er mag Art“, denkt die Innenarchitektin von Schalke 04.

# 9  count am 22. Julei 2009 gegen 23 Uhr:

„Ob ich ihn mag ist erheblich wichtig für das Erlangen eines akademischen Grades!!“

# 10  rusty am 22. Julei 2009 gegen 23 Uhr:

Der erste Weltumsegler mag Elan.

# 11  count am 22. Julei 2009 gegen 23 Uhr:

„Ich mag aber schwarzen Humor!“ meinte der sarkastische Komiker.

# 12  count am 22. Julei 2009 gegen 23 Uhr:

ach gott der war schon!
schnell wieder gut machen:

„Ich Mag Krepp Papier“ meinte der Tunesier.

# 13  Rusty am 22. Julei 2009 gegen 23 Uhr:

„Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich Hanno mag.“
Georg Egestorff

# 14  Pecus am 23. Julei 2009 gegen 13 Uhr:

Gibs zu, der war ergoogelt! ;)
„Ich mag Klößchen“, sagt Gabi. Doch auch Tim und Karl sind derselben Meinung.
Der Makler mag leere Häuser zum Verkaufen.

Kommentar verfassen

Kommentare geschlossen.